Woher bekommt man kostenlose Umzugskartons?

Woher bekommt man kostenlose Umzugskartons?

Diese Frage ist immer aktuell. Besuchen Sie einfach dem nächsten Kleidungsfachgeschäft und fragen Sie höfflich die Mitarbeiter des Ladens, ob diese kostenlos einige Kisten zur Verfügung stellen. Die Mitarbeiter werden sich freuen, da diese den Papiermüll dann nicht mehr entsorgen müssen.

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Sparen beim Einkaufen: Einkaufszettel schreiben

Schreiben Sie sich einen Einkaufszettel! Wer genau weiß, was man einkaufen möchte, schafft es meist viel Geld zu sparen. Schreiben Sie sich einen Einkaufszettel und nehmen ihn mit. Lassen Sie sich nicht verleiten und gehen Sie genau nach Ihrer Einkaufsliste. Ohne genauer Einkaufszettel, kauft man deutlich mehr.

Planen Sie einen wöchentlichen Großeinkauf mit allen benötigen Lebensmitteln.

 

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Warme Speisen nie in den Kühlschrank stellen

Kühl- und Gefriergeräte gehören in vielen Haushalten zu den größten Energieverbrauchern. Was tun um die Stromkosten zu reduzieren?

Kühlschrank

  • Kühl- und Gefrierschrank nicht neben dem Herd oder Wärmequellen, wie Heizung, stellen und direkte Sonneneinstrahlung auf den Kühlschrank vermeiden. Wichtig ist auch das regelmäßige Abtauen des Kühlschranks.
  • Warme Speisen nie in den Kühlschrank stellen. Erst auskühlen lassen und in gut schließende Kunststoffbehälter umfüllen. Warme Speisen setzen Ihren Kühlschrank unnötig unter Druck.
  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Sparen beim Waschen

Wie man beim Waschen Energie und Wasser spart, erfahren Sie hier.

  • Die moderne Waschmittel sind sehr effizient. Es reicht Buntwäsche bei 30-40°C zu waschen. Das schont nicht nur die Fasern, sondern auch den Geldbeutel und die Umwelt, denn niedrigere Temperaturen bedeuten weniger Strom zum Aufheizen des Wassers. Wenn Sie die Waschtemperatur von 60°C auf 40°C reduzieren, sparen Sie bis zu 50% Energie. Normal verschmutzte  Wäsche  kann man bei 30 bis 40 Grad waschen. Nur bei stark verschmutzter Kleidung 60 Grad wählen. Die Ausnahme sind Babywäsche.
  • Beim Wäsche waschen verzichten Sie auf die Vorwäsche. Eine Vorwäsche ist nur bei sehr stark verschmutzter Wäsche notwendig, wie z. B. Berufskleidung und Krankenwäsche.
    Hartnäckige Flecken vor dem Waschen behandeln.
  • Man kann Zierknöpfe schützen, wenn man vor der Wäsche empfindliche Knöpfe mit Alufolie umwickelt.
  • Es lohnt sich immer, die Trommel voll zu füllen. Sonst vergeuden Sie Wasser und Strom.
  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS